Startseite
Rechtsanwälte
Rechtsräume
Rechtsmenschen
Rechtskatalog: Bußgeld
Rechtsberichte
Rechtsentscheidungen
Rechtsweg (so finden Sie uns)
Routenplaner
Rechtsgebiete
Datenschutzerklärung


Für Vollständigkeit und Richtigkeit übernehmen wir keine Gewähr, die Anwendung im Einzelfall und eine Überprüfung konkreter Sachverhalte und Verteidigungsaussichten erfolgen durch uns als anwaltliche Dienstleistung selbstverständlich schnell und zuverlässig. 

§ 2 Anordnung eines Fahrverbotes

(2) Ein Fahrverbot kommt in der Regel in Betracht, wenn gegen den Führer eines Kraftfahrzeugs wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung von mindestens 26 km/h bereits eine  Geldbuße rechtskräftig festgesetzt worden ist und er innerhalb eines Jahres seit Rechtskraft der Entscheidung eine weitere Geschwindigkeitsüberschreitung von mindestens 26 km/h begeht. 

§ 25 Abs. 3 StVG Fahrverbot  — Vollzugsfrist

Ist in den zurückliegenden 2 Jahren kein Fahrverbot verhängt worden, kann der Vollzug bis 4 Monate nach Eintritt der Rechtskraft des Bußgeldbescheides aufgeschoben werden.

Bußgeldkatalogverordnung - Einzelne Tatbestände

Alkohol 0,5 Promille-Grenze                                                                 Bußgeld in EUR

Kraftfahrzeug geführt mit einer Atemalkoholkonzentration von
0,25 mg/l oder mehr oder mit einer Blutalkoholkonzentration von
0,5 Promille oder mehr oder mit einer Alkoholmenge im Körper,
die zu einer solchen Atem- oder Blutalkoholkonzentration führt             250     Fahrverbot 1 Monat

bei Eintragung von bereits einer Entscheidung                                          500     Fahrverbot 3 Monate

Eintragung von bereits mehreren Entscheidungen nach § 24 a StVG,
§§ 316 oder 315 c Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe a StGB                                      750     Fahrverbot 3 Monate

Ab 0,55 mg/l oder 1,1 Promille liegt absolute Fahruntüchtigkeit auch ohne Fahrfehler vor, die zu einer Bestrafung nach § 316 StGB und einer Entziehung der Fahrerlaubnis führt.
  
Geschwindigkeitsüberschreitung

Überschreitung in km/h               Bußgeld in EUR          Fahrverbot in Monaten

                                                    innerhalb  /  außerhalb   innerhalb  / außerhalb
                                             geschlossener Ortschaften   geschlossener Ortschaften
                      21-25                           50              40              -                     -
                      26-30                           60              50              -                     -
                      31-40                         100              75              1                    -
                      41-50                         125            100              1                    1
                      51-60                         175            150              2                    1
                      61-70                         300            275              3                    2
                      70 +                           425            375              3                    3

Nichteinhalten des Abstandes von einem vorausfahrenden Fahrzeug 

bei einer Geschwindigkeit von mehr als 80 km/h

                                                                            Bußgeld in EUR
weniger als 5/10 des halben Tachowertes                 40
weniger als 4/10 des halben Tachowertes                 50
weniger als 3/10 des halben Tachowertes                 75
weniger als 2/10 des halben Tachowertes               100   Fahrverbot 1 Monat

bei einer Gschwindigkeita von mehr als 100 km/h

weniger als 1/10 des Tachowertes                            125   Fahrverbot 1 Monat

bei einer Geschwindigkeit von mehr als 130 km/h

                                                                            Bußgeld in EUR
weniger als 5/10 des halben Tachowertes                   50
weniger als 4/10 des halben Tachowertes                   75
weniger als 3/10 des halben Tachowertes                 100
weniger als 2/10 des halben Tachowertes                 125   Fahrverbot 1 Monat 
weniger als 1/10 des halben Tachowertes                 150   Fahrverbot 1 Monat
          

Die Anwendung im Einzelfall und eine Überprüfung konkreter Sachverhalte und Verteidigungsaussichten erfolgen durch uns als anwaltliche Dienstleistung selbstverständlich schnell und zuverlässig, auch am Telefon - die telefonische Auskunft erfolgt pauschal für eine Gebühr von maximal 25,00 Euro. 

 

 

Top